Mein Sonntagsritual für einen produktiven und glücklichen Start in die Woche

*Werbung, Blogbeitrag in Kooperation mit Organic Basics* Was gibt es Schöneres als sich Sonntags mal so richtig Zeit zu nehmen? Sich morgens von den Sonnenstrahlen statt dem Wecker wecken zu lassen, eine große Tasse duftenden Kaffee in der Hand, bequeme Kleidung und sanfte Musik beim Frühstück. Ich liebe es meinen Sonntag ganz in Ruhe zu beginnen, einfach mal das zu tun, was mich glücklich macht und mir Kleinigkeiten zu gönnen, für die ich unter der Woche keine Zeit habe.

Im heutigen Blogpost möchte ich mein kleines Sonntagsritual mit euch teilen, das mir dabei hilft glücklich und produktiv in die neue Woche zu starten und sie zu einer guten Woche zu machen.

  1. Mein Sonntag beginnt ganz ruhig, ich liebe es mir morgens wirklich Zeit zu nehmen und mit schöner Musik, einer Tasse Kaffee und einem besonderen Frühstück in den Tag zu starten. Kerzenschein und ein frischer Strauß Blumen, der samstags auf dem Wochenmarkt gekauft wurde, machen mein Frühstück am Sonntag perfekt.
  2. Bequeme Kleidung darf an einem Sonntag natürlich nicht fehlen. Da ich mich in Jogginghose und T-Shirt aber nicht wohl fühle, nehme ich mir auch gerne am Sonntag Zeit ein schönes aber dennoch bequemes Outfit auszuwählen. Weiche Stoffe, die sich angenehm auf der Haut anfühlen und bequeme Schnitte in Kombination mit einem hübschen Aussehen sind mir dabei besonders wichtig. Die Soft Touch Kollektion von organic basics lädt auf jeden Fall dazu ein, es sich nach einer langen Dusche nochmal mit einem Tee und Kuscheldecke auf dem Sofa gemütlich zu machen. Freundlicherweise durfte ich bereits einige Teile von organic basics testen und ich kann sie euch wirklich von Herzen empfehlen. Die Soft Touch Kollektion besteht beispielsweise aus Tencel, einer aus Eukalyptusholz hergestellten Faser, die biologisch abbaubar ist und zudem ohne künstliche Bewässerung auskommt. Außerdem fühlt sich das Material wunderbar weich auf der Haut an, was die Kleidung für mich zum perfekten Sonntagsbegleiter macht. Mit dem Code KAMILOBC3 bekommt ihr übrigens 10% Rabatt auf das komplette Organic Basics Sortiment, falls ihr auch noch auf der Suche nach gemütlicher Kleidung seid.
  3. Um achtsam und glücklich in die neue Woche zu starten, nehme ich mir Sonntags gerne Zeit, die kommende Woche ein wenig vorzubereiten. Am allerliebsten passiert das Sonntags natürlich vom Sofa aus. Meistens nehme ich mir dazu meinen Kalender zur Hand und verschaffe mir einen kleinen Überblick über meine Vorhaben und Termine für die nächste Woche. So kann ich mir sicher sein, nichts wichtiges vergessen zu haben und kann entspannt in die neue Woche starten. Und da Vorfreude bekanntlich die Motivation steigert, trage ich mir auch Dinge und Unternehmungen in meinen Kalender ein, die die kommende Woche für mich schöner machen. Das kann ein Frühstück in meinem Lieblingscafé, ein Treffen mit Freunden oder einfach ein bisschen Zeit für mich und ein gutes Buch sein. Egal was euch glücklich macht, wenn ihr es in euren Kalender eintragt und euch bewusst vor Augen führt, was die neue Woche an schönen Dingen beinhaltet, wird das eure Vorfreude und Motivation neu entfachen.
  4. Lange war ich jemand, der sich immer fragte, wie andere Menschen es schaffen ihre Ziele scheinbar mühelos zu erreichen. Doch seitdem ich begonnen habe, mir Anfang des Jahres Ziele zu setzen und diese großen und unerreichbar scheinenden Ziele in kleinere Monats- und schließlich Wochenziele zu unterteilen, habe ich Dinge erreicht, die ich niemals für möglich gehalten hätte. Darum nehme ich mir jeden Sonntag ein wenig Zeit, um mir meine Ziele für die kommende Woche bewusst vor Augen zu führen, sie mir in meinen Kalender einzutragen und mir klar zu machen, was ich erreichen möchte. Wenn euch ein genauerer Beitrag zum Thema Ziele erreichen interessiert, kann ich das gerne in Zukunft einmal aufgreifen und vor dem Beginn von 2020 meine Tipps mit euch teilen.
  5. Den Rest meines Sonntags verbringe ich dann ausschließlich mit Dingen, die mir gut tun und mich glücklich machen, sodass ich am Montag mit schönen Erinnerungen an das Wochenende frisch beginnen kann. Das kann ein Spaziergang in der Natur, ein Mittagessen mit meiner Familie oder ein gemütlicher Nachmittag mit einem guten Buch oder einer schönen Zeitschrift sein.
  6. Vor allem im Herbst und Winter beende ich meinen Sonntag gerne mit einem entspannenden Bad und etwas Zeit für ein kleines Beautyprogramm. Denn wer sich wohl in seiner Haut fühlt, strahlt das auch aus und diese Ausstrahlung wird sich sowohl auf deine Stimmung als auch auf deine gesamte Woche auswirken. Und wer Gesichts- und Haarmasken oder eine kleine Maniküre in sein Sonntagsritual integriert, wird diese Dinge auf keinen Fall mehr einfach vergessen. Für mich ist das jede Woche eine kleine Zeit, die nur mir gehört und, in der ich mich entspannen kann.

Ich hoffe sehr, der Blogpost hat euch gefallen. Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, was für euch an keinem Sonntag fehlen darf und, ob ihr auch kleine Sonntagsrituale habt.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu