5 Rituale die deinen Morgen schöner machen

Wer kennt es nicht? Man steht viel zu spät auf, hetzt schnell aus dem Haus und fühlt sich schon auf dem Weg zur Arbeit gehetzt und gestresst. Dabei trägt ein ruhiger und entspannter Start in den Tag so viel zum Wohlbefinden bei. Wer seinen Tag auf eine angenehme Weise beginnt, fühlt sich den ganzen restlichen Tag entspannter, glücklicher und kann seine Aufgaben viel besser und motivierter erledigen.
Aus diesem Grund möchte ich im heutigen Artikel fünf kleine Rituale oder Angewohnheiten mit euch teilen, die ich in meinen Morgen integriert habe um einfach einen schöneren Start in den Tag zu haben.

  1. Trink ein großes Glas Wasser. Der erste Punkt hört sich direkt so simpel und einfach an, bewirkt aber wirklich viel. Seit ich direkt nach dem Aufwachen ein großes Glas stilles Wasser trinke, werde ich viel schneller wach und kann den Tag mit mehr Elan beginnen. Noch dazu kurbelt Wasser auf nüchternen Magen direkt euren Stoffwechsel an.
  2. Meditiere. Ich dachte lange Zeit meditieren sei nichts für mich, ich fühlte mich dabei immer eher unruhiger als zuvor, aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, in der man sich eben einfach jeden Tag aufs Neue zum Meditieren motivieren muss, ist es eines der entspannendsten Dinge der Welt. Nichts beruhigt den Geist so sehr wie Meditation, danach fühlt man sich innerlich ruhig und entspannt und kann es mit dem hektischen Alltag aufnehmen.
  3. Dehne dich oder mache eine kleine Runde Sport. Auch wenn man morgens schnell aus dem Haus muss, kann man eine kurze Yogaeinheit integrieren. Selbst wenn ihr euch nur fünf Minuten dehnt oder 10 Minuten ein paar Sonnengrüße macht, werdet ihr merken, dass ihr euch direkt fitter und wacher fühlt und dieses Gefühl mit durch den Tag nehmen könnt.
  4. Erstellt euch eine Guten Morgen Playlist mit euren Lieblingsliedern. Gute Musik macht einfach glücklich und wenn man sich schon morgens die ganz persönliche ‚Guten Morgen Playlist‘ anhört, startet man direkt viel motivierter und glücklicher in den Tag!
  5. Der letzte Tipp betrifft eigentlich den Abend zuvor. Wer abends schon alles für den nächsten Tag vorbereitet, sich zum Beispiel eine kurze To Do Liste schreibt oder die Tasche für die Arbeit packt, hat am Morgen weniger Stress und somit mehr Zeit für die schönen kleinen Dinge, die den Morgen so viel besser machen.Ich hoffe sehr der Beitrag hat euch gefallen, falls ihr noch weitere Tipps habt, teilt sie gerne mit mir in den Kommentaren. Ich wünsche euch einen wundervollen Tag mit vielen kleinen Glücksmomenten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu